Verantwortung • Koordination • Management

Impressum

Portfolio Financial Services GmbH

Buchhofstr. 1a
D-82319 Starnberg

Telefon: +49 (0)8151 268 65-30
Telefax: +49 (0)8151 268 65-40
E-Mail: mail(at)portfoliofinance.de
Internet: https://portfoliofinance.de

Vertreten durch:

Claus Lemke, geschäftsführender Gesellschafter

Registereintrag:

Handelsregister beim Amtsgericht München unter HRB 176429
LEI: 391200WIYFNMLIE5FO98

Umsatzsteuer-Identifikations-Nummer:

DE262327247

Zulassungen:

Umfang der Zulassung:

Die uns von der BaFin erteilte Erlaubnis umfasst folgende Fianzdienstleistungen:

  • Die Anlagenvermittlung (§ 2 Abs. 2 Nr. 3 WpIG)
  • Die Anlagenberatung (§ 2 Abs. 2 Nr. 4 WpIG)
  • Die Abschlussvermittlung (§ 2 Abs. 2 Nr. 5 WpIG)
  • Eigengeschäft (§ 15 Abs. 3 WpIG)
  • Platzierungsgeschäft (§ 2 Abs. 2 Nr. 8 WpIG)

Zuständige Aufsichtsbehörde:

Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Marie-Curie-Straße 24-28
60439 Frankfurt am Main
https://www.bafin.de

Information zur außergerichtlichen Streitschlichtung und zur Möglichkeit der Klageerhebung:

Im Hinblick auf die Vorgaben nach §§ 36, 37 Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG) erteilt die Portfolio Financial Services GmbH folgende Informationen:

Bei Streitigkeiten mit Verbrauchern aus der Anwendung der Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuchs betreffend Fernabsatzverträge über Finanzdienstleistungen:

Schlichtungsstelle der Deutschen Bundesbank

Postfach 100602
6000 Frankfurt am Main

Telefon: +49 (0)69 9566 3232
Telefax: +49 (0)69 709090 9901
E-Mail: schlichtung(at)bundesbank.de
Internet: www.bundesbank.de/schlichtungsstelle

Bei Streitigkeiten mit Verbrauchern aus der Anwendung der Vorschriften des Kapitalanlegegesetzbuchs oder sonstiger Vorschriften im Zusammenhang mit Verträgen, die Finanzdienstleistungen nach § 1 Abs. 1a S.2 KWG betreffen:

Schlichtungsstelle bei der Bundesbank für Finanzdienstleistungsaufsicht

Graufheindorfer Str. 108
53117 Bonn

Telefon: +49 (0)228 41080
Telefax: +49 (0)228 410862299
E-Mail: schlichtungsstelle(at)bafin.de
Internet: www.bafin.de/schlichtungsstelle

Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeteiligungsverfahren vor einer anderen Schlichtungsstelle teilzunehmen.

Nachhaltigkeit:

Strategien für den Umgang von Nachhaltigkeitsrisiken gem. Art. 3 der OffenlegungsVO

Aufgrund gesetzlicher Vorschriften sind wir zu den nachfolgenden Angaben und deren Veröffentlichung verpflichtet:

Eine Bewerbung ökologischer oder sozialer Merkmale in unseren Anlagestrategien oder für sonstige konkrete Finanzinstrumente ist nicht beabsichtigt.

Als Unternehmen streben wir nach einem nachhaltigeren, ressourceneffizienten Wirtschaften mit dem Ziel, insbesondere die Risiken und Auswirkungen des Klimawandels zu verringern. Neben der Beachtung von Nachhaltigkeitszielen in unserer Unternehmensorganisation selbst sehen wir es als unsere Aufgabe an, auch unsere Kunden in der Ausgestaltung der zu uns bestehenden Geschäftsverbindung für Aspekte der Nachhaltigkeit zu sensibilisieren.

Umweltbedingungen, soziale Verwerfungen und oder eine schlechte Unternehmensführung können in mehrfacher Hinsicht negative Auswirkungen auf den Wert der Anlagen und Vermögenswerte unserer Mandanten haben. Diese sog. Nachhaltigkeitsrisiken können unmittelbare Auswirkungen auf die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage und auch auf die Reputation der Anlageobjekte haben. Da sich derartige Risiken letztlich nicht vollständig ausschließen lassen, haben wir für die von uns angebotenen Finanzdienstleistungen spezifische Strategien entwickelt, um Nachhaltigkeitsrisiken erkennen und begrenzen zu können.

Für die Begrenzung von Nachhaltigkeitsrisiken versuchen wir Anlagen in solche Unternehmen zu identifizieren und möglichst auszuschließen, die ein erhöhtes Risikopotential aufweisen. Mit spezifischen Ausschlusskriterien sehen wir uns in der Lage, Investitionsentscheidungen auf umweltbezogene, soziale oder unternehmensbezogene Werte auszurichten. Hierzu greifen wir in der Regel auf im Markt anerkannte Bewertungsmethoden zurück und bedienen uns zusätzlich in einigen Bereichen anerkannter Dienstleister.

Die Identifikation von geeigneten Anlageinstrumenten kann zum einen darin bestehen, dass wir in Investmentfonds investieren, deren Anlagepolitik bereits mit einem geeigneten und anerkannten Nachhaltigkeits-Filter zur Reduktion von Nachhaltigkeitsrisiken ausgestattet ist. Die konkreten Einzelheiten ergeben sich aus den individuellen Vereinbarungen.

Angaben zu nachteiligen Nachhaltigkeitsauswirkungen auf Ebene des Unternehmens gemäß Art. 4 OffenlegungsVO

Aufgrund gesetzlicher Vorschriften (Art. 4 Abs. 1 a und Abs. 2 OffenlegungsVO) sind wir zu den nachfolgenden Angaben und deren Veröffentlichung verpflichtet:

Investitionsentscheidungen können nachteilige Auswirkungen auf die Umwelt (z.B. Klima, Wasser, Artenvielfalt), auf soziale – und Arbeitnehmerbelange haben. Die Geschäftsführung und alle Mitarbeiter halten Nachhaltigkeitswerte wie „ökologisch“, „sozial gerecht“ und „gute Unternehmensführung“ für wichtig und erstrebenswert. Wir versuchen in unserem geschäftlichen und privaten Umfeld so weit wie möglich diese Werte zu vermitteln.

Unser Unternehmen hat erhebliches Interesse daran, der Verantwortung als Finanzberater gerecht zu werden und dazu beizutragen, derartige negative Auswirkungen im Rahmen unserer Anlageentscheidungen zu vermeiden. Die Umsetzung der rechtlichen Vorgaben hierfür, ist für ein Unternehmen unserer Größe und nach derzeitigem Sachstand jedoch aufgrund der bestehenden und drohenden bürokratischen Rahmenbedingungen unzumutbar. Überdies sind wesentliche Rechtsfragen noch ungeklärt und eine Normierung von Standards noch nicht absehbar.

Zur Vermeidung rechtlicher Nachteile sind wir daher derzeit noch nicht in der Lage, eine qualifizierte öffentliche Erklärung dahingehend abzugeben, dass und in welcher Art und Weise wir die im Rahmen unserer Investitionsentscheidungen nachteiligen Auswirkungen auf Nachhaltigkeitsfaktoren (Umweltbelange usw.) berücksichtigen. Demnach sind wir gemäß § 4 OffenlegungsVO angehalten, auf unserer Website zu erklären, dass wir diese zum heutigen Sachstand vorläufig und bis zu einer weiteren Klärung nicht berücksichtigen.

Unser Unternehmen bewirbt somit mit seinen Finanzprodukten keine ökologischen oder sozialen Merkmale oder eine Kombination aus diesen Merkmalen, noch eine direkte Reduzierung der CO2-Emissionen.

Wir erklären aber ausdrücklich, dass diese Vorgehensweise nichts an unserer Bereitschaft ändert, unseren Beitrag zu einem nachhaltigeren und ressourceneffizienten Wirtschaften zu leisten, insbesondere die Risiken und Auswirkungen des Klimawandels und anderer ökologischer und sozialer Missstände zu verringern.

Angaben zur Einbeziehung von Nachhaltigkeitsrisiken in die Vergütungspolitik gemäß Art. 5 OffenlegungsVO

Aufgrund gesetzlicher Vorschriften sind wir zu den nachfolgenden Angaben und deren Veröffentlichung verpflichtet:

Die Strategien unseres Unternehmens zur Einbeziehung von Nachhaltigkeitsrisiken fließen auch in die unternehmensinterne Organisationsrichtlinien ein. Die Beachtung dieser Richtlinien ist maßgeblich für die Bewertung der Arbeitsleistung unserer Mitarbeiter und Kollegen. Diese beeinflusst damit maßgeblich die künftige Gehaltsentwicklung. Insoweit steht auch die Vergütungspolitik im Einklang mit unseren Strategien zur Einbeziehung von Nachhaltigkeitsrisiken.

Qualitätsbericht:

gemäß Art. 3 Abs. 3 Delegierte Verordnung (EU) 2017/576

Da unser Institut selbst keine Kundenaufträge ausführt, sondern andere Wertpapierfirmen nutzt, um die Kundengeschäfte abzuwickeln, sind gem. Art. 65 Abs. 6 der Delegierten Verordnung EU 2017/565 anstelle der Handelsplätze die fünf wichtigsten depotführenden Lagerstellen (Abwicklungsbanken) anzugeben und in Bezug auf diese Firmen Informationen über die erreichte Ausführungsqualität zusammenzufassen.

Der vorliegende Qualitätsbericht wurde einheitlich für Privatkunden und professionelle Kunden erstellt und gilt auch für alle Kategorien von Finanzinstrumenten, die von unserem Institut angebotenen werden. Diese gemeinsame Darstellung erfolgt, weil die nachstehenden Informationen bei der PFS einheitlich für sämtliche Kundenkategorien und Kategorien von Finanzinstrumenten gelten und keine wesentlichen inhaltlichen Unterschiede bezüglich der Zusammenfassung der Auswertungen und Schlussfolgerungen aus der Überwachung der erreichten Ausführungsqualität bestehen. Der Bericht gilt mithin für Aktien und Bezugsrechte, Genussscheine und Genussrechte, Derivate, Anleihen, Verzinsliche Wertpapiere, OGAW, AIF sowie für Vermögensanlagen von Privatkunden und professionellen Kunden

a. Erläuterung der relativen Bedeutung der Ausführungsfaktoren

Um der Best Execution-Verpflichtung nachzukommen, werden die ausführenden Einrichtungen so ausgewählt, dass deren Ausführungsgrundsätze die bestmögliche Auftragsausführung gewährleisten, insbesondere das bestmögliche Ergebnis für Anleger erreicht wird. Das bestmögliche Ergebnis orientiert sich am Gesamtentgelt, das sich aus dem Preis für das Finanzinstrument sowie sämtlichen mit der Auftragsausführung verbundenen Kosten, einschließlich der Gebühren und Entgelte des Ausführungsplatzes, der Kosten für Clearing und Abwicklung sowie allen sonstigen Gebühren, ergeben kann. Vor der Auswahl prüfen wir die Ausführungsgrundsätze der ausführenden Einrichtungen und vergleichen die Konditionen. Unsere Kriterien für die Auswahl sind:

  • Preise der Finanzinstrumente (Kauf- und Verkaufspreise)
  • Gesamtkosten der Auftragsabwicklung und Kompetitivität
  • Geschwindigkeit der Auftragsabwicklung und Revisionsqualität
  • Wahrscheinlichkeit der Auftragsausführung
  • Praktikabilität elektronischer Abwicklungsplattformen
  • Qualität des elektronischen Datenaustausches sowie der sonstigen Serviceleistungen, die eine effiziente und optimale Zusammenarbeit zwischen Vermögensverwalter und der ausführenden Einrichtung im Interesse des Anlegers gewährleisten

Während der laufenden Geschäftsbeziehung wird fortwährend überwacht, ob die ausführenden Einrichtungen die Aufträge im Einklang mit ihren Ausführungsgrundsätzen ausführen. Einmal jährlich werden die Ausführungsgrundsätze der orderbeauftragten Abwicklungspartner auf Einhaltung der o.g. Kriterien überprüft, bei Bedarf Änderungen an der Auswahl vorgenommen.

b. Beschreibung etwaiger Verbindungen, Eigentümerschaften sowie Interessenkonflikte in Bezug auf die relevanten Ausführungsplätze

Es bestehen keine engen Verbindungen, Interessenkonflikte und gemeinsame Eigentumsverhältnisse betreffend Banken bzw. Ausführungsplätzen.

c. Beschreibung von besonderen Vereinbarungen mit Banken bzw. Ausführungsplätzen betreffend geleistete oder erhaltene Zahlungen sowie erhaltener Abschläge, Rabatte oder sonstiger nicht-monetäre Leistungen

Es liegen keine besonderen Vereinbarungen mit Banken bzw. Ausführungsplätzen betreffend geleistete oder erhaltende Zahlungen sowie erhaltener Abschläge, Rabatte oder sonstige nicht-monetärer Leistungen vor.

d. Erläuterung der Faktoren, die zu einer Veränderung der relevanten Ausführungsplätze geführt haben

Im Rahmen der letzten durchgeführten Überprüfung der Bewertung, welcher Ausführungsplatz die bestmögliche Ausführung für die Kunden bietet, ist keine Veränderung der Ausführungsplätze vorgenommen worden.

e. Beschreibung, inwieweit sich die Orderausführung je nach Kundeneinstufung und Kundenkategorie unterscheidet

„Privatkunden“ und „Professionelle Kunden“ werden gem. gesetzlicher Unterscheidungsnotwendigkeit im Rahmen der Auftragsausführung gleichbehandelt. Die Aufträge sämtlicher Kundenkategorien werden nach denselben Grundsätzen der Auftragsausführung beim Kauf oder Verkauf von Wertpapieren (Best Execution Policy) ausgeführt.

f. Erläuterung, sofern bei der Ausführung von Handelsentscheidungen auf Rechnung von Privatkunden andere Kriterien als dem Kurs und Kosten Vorrang gewährt wurden

Unser Institut unterscheidet im Rahmen der Auftragsausführung nicht nach Privatkunden. Die PFS gewährt bei Aufträgen von Privatkunden deshalb anderen Kriterien als dem Kurs und den Kosten keinen Vorrang.

g. Erläuterung der Nutzung etwaiger Daten oder Werkzeuge im Zusammenhang mit der Ausführungsqualität

Unser Institut setzt nachfolgende Verfahren und Methoden zur Analyse der Ausführungsqualität ein, um zu prüfen, ob für Anleger das bestmögliche Ergebnis erzielt wurde:

  1. Kontrolle aller Weisungen hinsichtlich Ausführungskurs
  2. Jährliche Analyse von Kundenbeschwerden bezüglich der Ausführung der Bank
  3. Jährliche Prüfung der Kosten auf Marktkonformität

h. Erläuterung, sofern die Informationen eines Anbieters konsolidierter Datenticker (consolidated tape provider – CTP) genutzt werden

Ein konsolidierter Datenticker wird nicht genutzt.

Verantwortlichkeit für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:

Claus Lemke
Gewerbestraße 7
82395 Obersöchering

Haftung für Inhalte:

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs. 1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu erforschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.

Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzten bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links:

Unser Angebot enthält Links zu externen Websites Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht:

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seiten sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.